Von Badeplätzen, Bojen und Bootshäusern

Seeresidenzen Kärnten. Was es am und um den Wörthersee an Liebhaber-Objekten gibt.

Wie bei den meisten Dingen im Leben gibt es auch beim Thema Seeliegenschaften eine strenge Hierarchie. Und die beginnt mit Wohnungen oder Villen mit Seeblick, möglichst unverbaubar, und in nicht allzu großer Entfernung zu potenziellen Badeplätzen. Eine Stufe darüber rangieren jene Liegenschaften, zu denen ein eigener Seezugang gehört. Wahlweise als privater Grund oder als abgeschiedener Badeplatz für die Hausgemeinschaft exklusiver Wohnungsprojekte. Dabei steigen Ansehen wie Preis durch die Lage und die Infrastruktur, die das Strandbad zu bieten hat: Ist es nur durch eine Straße vom Wohngrund getrennt, und führt über diese auch noch eine Brücke oder unter dieser ein Tunnel zu Wasser, steigen die Begehrlichkeiten; muss man ins Auto steigen, sinken sie. Außerdem gibt es Extrapunkte für Stege, Bojen und Gebäude, die Platz für das Wassersport-Equipment und einen Kühlschrank bieten – oder gleich als elegantes privates Bad fungieren, aus dem heraus der Butler frische Handtücher und kalte Getränke reicht. Ganz oben auf der Liste stehen dann die echten Seegründe, in denen man ohne Wenn und Aber am Wasser wohnt, von der eigenen Terrasse aus ins Wasser hüpfen kann. Diese sind seit Jahren am Wörthersee heiß begehrt und kaum zu bekommen, werden auf Wartelisten herbeigesehnt, wechseln oft innerhalb von Tagen den Besitzer und erzielen entsprechende Preise.

Eigener See im Schutzgebiet

Und wer nun baden will, auf das mit dem Wörthersee verbundene Sehen und Gesehenwerden aber genauso gut verzichten kann wie auf architektonisch-anspruchsvolle Nachbarhäuser, kann derzeit seinen eigenen Badesee in Kärnten kaufen. Dieser liegt auf einem 35.000 Quadratmeter großen Grund knapp 20 Autominuten von Klagenfurt entfernt und hat eine Fläche von 1,3 Hektar, die die künftigen Besitzer mit niemandem teilen müssen. Der See – dessen Name nur ernsthaften Interessenten verraten wird – ist als Toteis-See während der letzten Gletscherschmelze entstanden. Er liegt mitten in einem Landschaftsschutzgebiet, ist bis zu zwölf Meter tief und wartet im Sommer mit angenehmen Badetemperaturen von bis zu 28 Grad auf. Das, und die gute Wasserqualität, wissen auch jede Menge Flusskrebse und einige Fischarten zu schätzen. Derzeit stehen auf dem Grund noch eine ehemalige Gaststätte und Pension mit privater Wohneinheit sowie ein kleines Seehaus. 2700 Quadratmeter der Liegenschaft sind Baulandfläche. Vermittelt wird der See über Seidl Immobilien, aufgerufen sind 1,49 Millionen Euro.

Lesen Sie hier den Artikel im Original

Quelle: Die Presse, 2020-06

Zurück
Seidl Immobilien – Velden am Wörthersee
Seidl Immobilien GmbH
FN 368172 f (Landesgericht Klagenfurt)
Impressum | Datenschutz | Nebenkosten
9220 Velden am Wörthersee
Karawankenplatz 3
Kärnten – Österreich – Austria
Tel: +43 4274 2737
Fax: +43 4274 27371
E-Mail: office@seidl-immobilien.at