Betongold für den Urlaub daheim

Die Nachfrage nach Ferienimmobilien hat durch Corona nochmals zugenommen

Kärntner Seen beliebt.

Besonders beliebt sind die Kärntner Seen. Günther Seidl ist mit seinem gleichnamigen Immobilien-Unternehmen auf die Vermittlung von Objekte in diesem Gebiet spezialisiert. „Die Nachfrage ist heuer besonders hoch“, sagt Seidl. Ob aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich oder Salzburg, Menschen würden gerne in den Süden Österreichs kommen. Die Leute würden es aufgrund der Corona-Pandemie bevorzugen, im Inland zu bleiben. „See-Immobilien sind stark im Fokus. Sie waren schon in den vergangenen Jahren sehr gefragt. Ein Grund dafür ist auch, dass viel Kapital im Umlauf ist und die Leute nach einer soliden Wertanlage suchen“, berichtet Seidl. Sei es währen des Lock-Down sehr ruhig geworden, seien die Anfragen ab 1. Main in die Höhe geschnellt. „Das Angebot ist derzeit sehr gering. Es wurde heuer bereits sehr viel verkauft“, sagt der Immobilien-Treuhänder. Dementsprechend sind auch die Preise gestiegen, vor allem die Grundstücke und Objekte direkt am Wasser seien kaum noch erschwinglich. Für ein 1000 bis 1500 Quadratmeter großes Grundstück am Wasser werden Quadratmeterpreise von 4000 bis 5000 Euro aufgerufen. Entsprechend verhält es sich mit Wohnraum. Der Quadratmeter bei Häusern mit Seezugang liege bei 15.000 bis 17.000 Euro. Bei Wohnungen müsse mit etwa 10.000 Euro kalkuliert werden.

Zweite Reihe im Trend

Da die Preise in der ersten Reihe regelrecht explodiert sind, gehe der Trend nun verstärkt Richtung zweite Reihe. „Wichtig ist den Käufern hier der Blick auf den See und entsprechende Infrastruktur, die fußläufig erreichbar sein soll“, erklärt Seidl. Hier sind vor allem die Orte Pörtschach und Velden am Wörthersee im Fokus. Auch eine Bademöglichkeit in der Nähe ist für die Käufer von großer Bedeutung. In der zweiten Reihe, wo es noch genügend Platz gibt, seien auch größere Villen mit 200 bis 400 Quadratmeter gefragt. „Bezahlt man für solche Objekte unmittelbar am See sechs bis acht Millionen Euro, müssen Käufer für eine exklusive Villa einen Kilometer vom See entfernt ein bis zwei Millionen Euro investieren“, sagt Seidl, der auch preisgünstige Objekte an Kärntner Seen vermarktet. Im Projekt „Türkisblau“ in Egg am Nordufer des Faaker Sees entstehen in 200 Meter Entfernung zum See 15 Eigentumswohnungen mit Größe von 40 bis 136 m². Die Kaufpreise starten bei 170.000 Euro. In Auen am Wörthersee werden beim Projekt „Azurblau“ zwölf Neubauwohnungen mit 61 bis 83 Quadratmeter Wohnfläche, Seeblick und Bademöglichkeit errichtet. Hier ist der Käufer ab 268.000 Euro dabei.

Lesen Sie hier den Artikel im Original.

Quelle: OÖNachrichten, 2020-07

Zurück
Seidl Immobilien – Velden am Wörthersee
Seidl Immobilien GmbH
FN 368172 f (Landesgericht Klagenfurt)
Impressum | Datenschutz | Nebenkosten
9220 Velden am Wörthersee
Karawankenplatz 3
Kärnten – Österreich – Austria
Tel: +43 4274 2737
Fax: +43 4274 27371
E-Mail: office@seidl-immobilien.at