Wenn der Begriff „Toplage“ keine Worthülse ist

Wohnen am Berg. Immobilien mit Höhenmetern haben einen besonderen Reiz.

Auf andere herabsehen zu können galt zu allen Zeiten ganz buchstäblich als begehrtes Vorrecht, das sich lang nicht alle leisten konnten. Auf Anhöhen lebte es sich sicher vor Angreifern, Überschwemmungen und übel riechenden Alltagserscheinungen. Allerdings musste man auch entsprechend Schweiß und Mühe sowie entsprechende Mittel aufbringen, um die buchstäblichen Toplagen für sich beanspruchen zu können. Heute hießt das Zauberwort „Aussichtslage“, oder noch besser „unverbaubare Grün- und Aussichtslage“ – diese Prädikate ziehen den Wert von Immobilien verlässlich nach oben, sofern der Weg dahin auch bequem  bewältigt werden kann. Solche Immobilien sind in Städten genauso begehrt wie in den Bergen, ganz gleich, ob sie traditionell, rustikal oder supermodern daherkommen. Ein Überblick über die Vielfalt heimischer Wohnarten am Berg.

Mit Aussicht in der Stadt

Auch in den Städten liegen die teuersten Quadratmeter gern etwas erhöht, wenn es die Geografie erlaubt, trotzdem schnell im Geschehen zu sein. In Klagenfurt gehört das Kreuzbergl dazu, die beste Lage der Kärntner Landeshauptstadt überhaupt, zumal der Blick auf die gegenüberliegenden Berge sogar etwas spektakulärer ist als jener über das Wiener Becken. Hier wird derzeit eine historische Villa aus den Jahren 1925-1930 angeboten, die 2007 generalsaniert wurde und seither eine interessante Mischung aus traditionellen Elementen und modernem Zubau ausweist. Details wie Sonnenkollektoren, eine Erdwärme-Tiefenbohrung, die Niedertemperatur-Fußbodenheizung, moderne Bäder und großzügige Fensterfronten haben mit der Sanierung Einzug gehalten, geblieben sind dagegen im Altbau die hohen Räume, Sprossenfenster und Flügeltüren. Beide Teile zusammen haben 375 Quadratmeter Wohnfläche: In Erd- Ober- und Dachgeschoss finden sich acht Zimmer und zwei Bäder, im Untergeschoß finden sich noch ein Gästeappartement und ein Weinkeller. Der dazugehörige Grund ist 1450 Quadratmeter groß und schützt mit jeder Menge Bäumen und Sträuchern vor ungewollten Einblicken. Vermittelt wird die Villa über Seidl Immobilien in Klagenfurt, der Kaufpreis liegt bei 1,75 Millionen Euro.

Lesen Sie hier den Artikel im Original.

Quelle: Die Presse, 2020-07

Zurück
Seidl Immobilien – Velden am Wörthersee
Seidl Immobilien GmbH
FN 368172 f (Landesgericht Klagenfurt)
Impressum | Datenschutz | Nebenkosten
9220 Velden am Wörthersee
Karawankenplatz 3
Kärnten – Österreich – Austria
Tel: +43 4274 2737
Fax: +43 4274 27371
E-Mail: office@seidl-immobilien.at