Ferienimmobilien: Günstiger wird es nicht mehr

Ferienhäuser und -wohnungen sind eine gute Investition

Zusammenfassung:

Typische Ferienwohnungen in den heißen Regionen Österreichs erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und erweisen sich in Krisenzeiten als risikofreie Investition. Während im Ausland die Preise in den Keller fallen, bleiben die Preise für Ferienwohnungen relativ konstant. Ausnahmen hiervon sind Kitzbühl und der Wörthersee, hier steigen die Preise weiter an.

Auszug aus dem Originaltext:

Wer jetzt in Österreich investiert, ist günstig bedient, denn die Preise von Ferienimmobilien sind relativ konstant, mit Ausnahme von Hot-Spots wie zum Beispiel in Kitzbühel und am Wörthersee. Wie lange dies anhält, lässt sich schwer abschätzen. Sicher ist aber, dass die Preise langfristig ansteigen, denn Boden ist ein unvermehrbares und daher rares Gut.

Zusammenfassung:

Ferienimmobilien, die direkt am See liegen, ohne eine Straße dazwischen, sind sehr selten und auch sehr teuer. Je weiter die Liegenschaften vom See entfernt liegen, desto günstiger wird der Preis. Ferienimmobilien werden von den Käufern nicht nur als Erholungsort, sondern auch als solide Geldanlage in Krisenzeiten gesehen.

Auszug aus dem Originaltext:

Verkauft werden Ferienimmobilien im Seengebiet hauptsächlich dann, wenn sich die Urlaubsausrichtung grundlegend verändert hat. Grundstücke, von denen man direkt in den See springen kann, sind extrem rar und werden auch nur sehr selten angeboten. Liegt eine Straße zwischen See und Grundstück, ist das Angebot schon viel größer – und der Preis dann entsprechend geringer. Ferienimmobilien werden von vielen Käufern als solide Geldanlage gewertet, frei nach dem Motto „Immobilie statt Aktie“. Der Vorteil eines Immobilienkaufs in Österreich besteht darin, dass die Rechtssicherheit gewährleistet ist.

Wohnen am Wasser

Zusammenfassung:

Gerade die Nachfrage nach Immobilien am Wasser steigt und steigt. Jedoch beschränkt sich hierbei das Angebot auf wenige Objekte. Die Nachfrage nach Seeliegenschaften am Wörthersee wurde sogar durch die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen noch verstärkt. Käufer sehen Immobilien als stabile und sichere Wertanlage.

Auszug aus dem Originaltext:

Der Immobilienmakler Günther Seidl aus Velden am Wörthersee kann dies voll bestätigen. Seidl: „Die Nachfrage nach Immobilien am Wasser in Kärnten ist in den letzten Jahren stark gestiegen – doch es gibt nur eine relativ begrenzte Anzahl von solchen Immobilien. Am Wörthersee gibt es derzeit zirka zehn Seeliegenschaften zum Verkauf und eine größere Anzahl von Wohnungen mit direktem Seezugang.“ Dabei hat die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung den Run auf eine Seeliegenschaft noch verstärkt, weiß er aus seiner täglichen Berufspraxis. Seidl: „Die wirtschaftliche Unsicherheit, Stichwort Finanzkrise und die Inflationsangst, führt auch an den Kärntner Seen zu einer noch größeren Nachfrage nach Seeimmobilien, die von den Interessenten als krisensicher betrachtet werden und daher hoch im Kurs stehen.“

 

Hier können Sie den Artikel im Original lesen.

 

Quelle: Der Standard (Juli 2010)

Zurück
Seidl Immobilien, Kärnten
FN 368172 f (Landesgericht Klagenfurt)
Impressum | Datenschutz
Nebenkosten

9220 Velden am Wörthersee
Karawankenplatz 3
Kärnten – Österreich – Austria

Tel: +43 4274 2737
Fax: +43 4274 27371
E-Mail: office@seidl-immobilien.at