Ferienhaus kaufen oder mieten

Auszug aus Originaltext:
Ein Wohnsitz zum Arbeiten, einer zum Leben. Diese knappe Formel ist die Erklärung jedes Zweitwohnsitzes. Und weil man zum Leben nicht jedes Mal um die halbe Welt jetten möchte, schaut man halt, wie nah das Gute liegt. Innerösterreichisch, sozusagen. Was Süd- und Ostösterreich betrifft, lautet die Frage schlicht: Wasser oder Wein?

Purer Luxus: Ein Ferienhaus am Wörthersee

Zusammenfassung:
Entscheidet man sich für das Wasser, findet man sich schnell bei Immobilien am Kärntner Wörthersee wieder. Dieser hat sich schon längst als Top-Gegend für einen Zweitwohnsitz, ein Wochenend- oder Ferienhaus etabliert. Das spüren die Immobilienkäufer auch schnell bei den Preisen. Wenn man ein Ferienhaus (ca. 80m2) mit Seezugang, eigenem Badestrand und Motorbootlizenz möchte, zahlt man schon mal 240.000 EUR. Für eine luxuriöse Seevilla sind es schon mal 12 Millionen Euro. Das können sich dann aber nur wenige leisten.

Auszug aus Originaltext:
„Die Käufer im bis zu zweistelligen Millionen-Euro-Segment sind halt sehr dünn gesät“, weiß der Veldener Immobilientreuhänder Günther Seidl. Seine Erkenntnis nach vielen Jahren Wörthersee-Business: „Je größer, desto weniger Kaufinteressenten. Und je kleiner, desto teurer.“

Nicht zu unterschätzen: die Nebenkosten für ein Ferienhaus

Zusammenfassung:
Mit dem Kauf der Luxusvilla oder dem Ferienhaus ist es dann aber noch nicht getan. Hinzu kommen verschiedene Nebenkosten, wie beispielsweise die Zweitwohnsitzabgabe, die Pacht an die See-Besitzer und die Bundesforste (ÖBF), die Abgeltung für den Fischereientgang und eventuell Motorbootlizenz und -steuer. Wer sich das alles leisten kann, zahlt für die Nebenkosten mehrere Tausend Euro im Monat.

Als Alternative: Ferienhaus oder Apartment mieten

Zusammenfassung:
Wem das alles zu teuer ist, kann sich nach einer günstigeren Alternative umschauen. Und dafür eignet es sich ein Ferienhaus oder Apartment zu mieten.
Auszug aus Originaltext:
„450 Euro für Betriebskosten inklusive Zweitwohnsitzabgabe“, schätz Seidl die laufenden Kosten. Schlüsselfertige Wohnungen gibt’s ab 6.000 Euro pro Quadratmeter in der ersten Reihe, 2.500 bis 3.500 Euro kostet der Quadratmeter in der zweiten Reihe – mit Seeblick, Terasse und Tiefgaragenplatz, immerhin.
„Erste Reihe“ stammt aus dem Immobilienjargon und meint ein Ferienhaus mit direktem Seezugang, „Zweite Reihe“ sind die Apartments die etwas entfernt vom See liegen.

Fazit: Wer sich einen Zweitwohnsitz am Wörthersee leisten möchte, sollte sich vorher informieren wie hoch die Nebenkosten schätzungsweise sind und wo er sich niederlässt, um sich dann ohne Sorgen der Leichtigkeit des Seins hingeben zu können.

 

Hier können Sie den Artikel im Original lesen.

 

Quelle: Alpe Adria Heft Nr. 05 2008

Zurück
Seidl Immobilien, Kärnten
FN 368172 f (Landesgericht Klagenfurt)
Impressum | Datenschutz
Nebenkosten

9220 Velden am Wörthersee
Karawankenplatz 3
Kärnten – Österreich – Austria

Tel: +43 4274 2737
Fax: +43 4274 27371
E-Mail: office@seidl-immobilien.at