Eigentumswohnungen in Kärnten

Zusammenfassung:
Wer hat bei seinen monatlichen Mietkosten nicht schon einmal überlegt sich gleich eine Eigentumswohnung zu kaufen? In einer sehr guten Lage am Wörthersee (im Westen von Klagenfurt) lag der Kaufpreis für Eigentumswohnungen im Jahr 2005 zwischen 2.100 und 2.700 Euro pro m² – Tendenz steigend. Man kann also davon ausgehen, dass sich der Preis im Jahr 2009 noch oben entwickelt hat.
Die Kleine Zeitung hat in Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank Kärnten berechnet, was im Falle eines Kaufs an Kosten auf eine Jungfamilie zukommt.

Eigentumswohnungen: Käufer im Vorteil

Auszug aus Originaltext:
„Die Mieter-Familie hat nach 20 Jahren mehr als 200.000 Euro bezahlt und noch immer kein Eigentum“, sagt Podobnig. Die Käufer hätten hingegen den Vorteil, am Ende der Kreditlaufzeit nur noch die Betriebskosten zahlen zu müssen. „Zusätzlich wird durch den Kauf der Wohnung heute gewissermaßen die Inflation ,eingefroren’, weil der Kauf ja zu heutigen Preisen erfolgt, obwohl der Kredit erst in 20 Jahren abgezahlt sein wird, und die Preise für Neubauwohnungen voraussichtlich mit der Inflationsrate steigen werden.“

Zusammenfassung:
Wer sich also für den Kauf einer Eigentumswohnung entscheidet, kann diese Vorteile nutzen. Allerdings benötigt er dafür zunächst 30.000 Euro Eigenanteil. Günther Seidl und Kollegen aus der Branche sind sich einig, dass sich die Investition lohnt, denn es ist „ein guter Markt mit guten Angeboten“ (Zitat Günther Seidl), trotz der internationalen Krise. Die Immobilienbranche am Wörthersee und in Kärnten hat eine eigene Dynamik. Im Oktober 2008 war von einer Immobilienkrise zunächst nichts zu spüren und auch im Vergleich zu heute haben sich Angebot und Nachfrage nur marginal auf den Preis ausgewirkt.

Wörthersee: Eigendynamik bei Immobilienpreisen

Günther Seidl meinte dazu im Herbst 2008 (Auszug aus Originaltext):
„Vielleicht schlägt das später noch durch, indem die Leute nach sicheren Anlagemöglichkeiten suchen – als Alternative zum Geld auf der Bank. Wir hatten ja keine explodierenden Immobilienpreise. Unser Markt ist seit Jahren stabil.“ Für Objekte am See gelten freilich ganz besondere Gesetzmäßigkeiten. „Egal, ob ein Objekt am Wörthersee 3,5 oder 14 Millionen Euro kostet: Es findet immer einen Abnehmer.“ Ein Schnäppchen erwarte sich hier ohnehin niemand.

Luxusimmobilien und Seevillen in Kärnten am Wörthersee, Faaker See und Ossiacher See sind rar gesät, Eigentumswohnungen wachsen stetig. Der „Normalbürger“ bekommt in diesem Segment eine schöne Bleibe am See für etwa 300.000 Euro.

 

 Hier können Sie den Artikel im Original lesen.

 

Quelle: Kleine Zeitung Kärnten 10.10.2008

Zurück
Seidl Immobilien, Kärnten
FN 368172 f (Landesgericht Klagenfurt)
Impressum | Datenschutz
Nebenkosten

9220 Velden am Wörthersee
Karawankenplatz 3
Kärnten – Österreich – Austria

Tel: +43 4274 2737
Fax: +43 4274 27371
E-Mail: office@seidl-immobilien.at