Baufieber rund um den Wörtersee – zahlreiche neue Bauprojekte

Luxus-Grundstücke am Wörthersee

Zusammenfassung:

Enorme Bauvorhaben werden zurzeit am Wörthersee geplant und umgesetzt.
So hat z.B. die Sacher-Chefin ein 260-Quadratmeter-Penthouse in Pörtschach gekauft, 10.000 Euro kostet der Quadratmeter. Milliardärs-Witwe Ingrid Flick, die bereits einige Immobilien am See besitzt, hat sich in Auen ein weiteres Grundstück gekauft, wohl eine der schönsten Baustellen am See. Alles nur für die Kinder, sagt sie selbst über das Bauprojekt.

Auszug aus dem Originaltext:

Sacher-Chefin Elisabeth Gürtler hat gerade erst ein 260-Quadratmeter-Pernthouse in Pörtschach gekauft, das Investor Nikolaus Lanner baut. Preis pro Quadratmeter: 10.000 Euro. (…) Jetzt schlägt auch Milliardärswitwe Ingrid Flick wieder zu. Flick, die am Wörthersee-Südufer bereits einige Anwesen besitzt, hat sich in Auen ein weiteres Grundstück gekauft – es ist die derzeit wohl schönste Wörthersee-Baustelle.

Zusammenfassung:

Eine Investition am Wörthersee lohnt sich in jedem Fall, die Preise sind hoch wie nie. Das Wasser treibt den Preis. Zahlreiche neue Bauprojekte machen den Traum vom Haus am See vielleicht doch wahr. In Auen werden zehn See-Apartments gebaut, die über einen Tunnel zum See führen. 6500 bis 8000 Euro kostet hier der Quadratmeter. Bis auf zwei Wohnungen sind jedoch alle bereits verkauft, die Nachfrage ist enorm. In Pörtschach werden ebenfalls zwölf Wohnungen gebaut. Da sie keinen direkten Seezugang haben, sind sie etwas günstiger. In Krumpendorf wird ein großes Bauprojekt realisiert, dort entsteht ein Hotel samt Apartments mit Seezugang. Ein weiteres Bauvorhaben wird in Dellach umgesetzt, wo gerade zwei Häuser je acht Wohnungen entstehen. Auch hier ist die Hälfte der Wohnungen bereits verkauft, obwohl erst der Rohbau fertiggestellt ist. Sowohl das Süd- als auch das Nordufer sind heiß begehrt. Viele wollen ihren Grund als Baugrund ausgewiesen haben, denn das Angebot kann der Nachfrage nicht nachkommen und ein Seegrund ist eine sichere Wertanlage.

Auszug aus dem Originaltext:

Ein Deutscher hat den Grund verkauft, weil ihm die Anreise zu weit war. So schlug die Immobilien-Gruppe Riedergarten in Auen zu und baut dort zehn See-Apartments zu 50-118 Quadratmeter mit Tunnel zum See. Der Blick in die Veldener Bucht: atemberaubend. Die Preise sind es auch. 6500 bis 8000 Euro kostet der Quadratmeter.(…) Unter dem Motto „Seeleben am Strandweg“ wird derzeit an einer Großbaustelle in Krumpendorf geackert. (…) Wie man aus Insiderkreisen hört, läuft der Verkauf recht gut. Viele sehen die Apartments ab 50 Quadratmeter als Kapitalanlage.

Zusammenfassung:

Auf die Frage, wo das Geld für die teuren Immobilien herkomme, antwortet Immobilientreuhändler Günther Seidl, es sei genug Geld da, da die Reichen immer reicher werden. Seenähe und Seeblick seien besonders gefragt und die Nachfrage sei um ein vielfaches größer als das Angebot, so Seidl.  Laut dem Immobilientreuhändler aus Velden ist der Wörthersee die absolute Nummer eins der österreichischen Seen – zumindest was die Preise anbelangt.

Auszug aus dem Originaltext:

Es sind genug Finanzmittel da, die Reichen werden reicher. Und am Wörthersee gibt es vergleichsweise wenig Apartments (…). Aber da sind hunderte Interessenten. Das lässt natürlich die Preise steigen. Der Wörthersee ist diesbezüglich die Nummer eins der österreichischen Seen.

 

Hier können Sie den Artikel im Original lesen.

 

Quelle: Kleine Zeitung, 13.05.2012

Zurück
Seidl Immobilien, Kärnten
FN 368172 f (Landesgericht Klagenfurt)
Impressum | Datenschutz
Nebenkosten

9220 Velden am Wörthersee
Karawankenplatz 3
Kärnten – Österreich – Austria

Tel: +43 4274 2737
Fax: +43 4274 27371
E-Mail: office@seidl-immobilien.at