Wohnträume an den Ufern des Wörthersee

 

Große Nachfrage nach Liegenschaften in direkter Seelage

Zusammenfassung:

Will man sich am Wörthersee niederlassen, dann ist eines sicher, auf Schnäppchen kann man lange hoffen. Gründe dafür sind, dass der Markt für Seegrundstücke sehr klein ist und man pro Jahr nur mit fünf bis acht Top-Objekten rechnen kann. Wer demnach eine Luxusimmobilie am Wörthersee erwerben will, muss tief in die Brieftasche greifen.
Auszug aus dem Originaltext:

Die schlechte Nachricht zuerst: Schnäppchen sind am Wörthersee keine zu erwarten. „Der Markt für Grundstücke am See ist sehr klein“, meint Günther Seidl, Immobilienmakler und Experte für Kärntner Seeliegenschaften, „pro Jahr kann man mit fünf bis acht Top-Objekten rechnen, die zum Verkauf stehen“. Da Grundstücke am See, ein wie es im Fachjargon heißt, „unvermehrbares Gut“ sind und es andererseits nur sehr selten vorkommt, dass jemand rasch verkaufen muss, werden angesichts der herrschenden Nachfrage daher immer Spitzenpreise erzielt.

Sichere Anlage

Zusammenfassung:

Die Preise am Wörthersee entwickeln sich beständig und nicht sprunghaft, aus diesem Grund ist nicht damit zu rechnen, dass eine Reihe von Häusern auf der Stelle verfügbar wird. Ein weiterer Grund ist wahrscheinlich, dass Österreich mit der sauberen Luft und den glasklaren Seen als „Insel der Seligen“ gilt, welches sich wiederum auf die Preisgestaltung von Seeimmobilien auswirkt.
Auszug aus dem Originaltext:

Ungeachtet der genannten Summen zeigt der Trend zum Haus beziehungsweise Appartement am See seit Jahren steil nach oben. Der Grund dafür sind oft genug wirtschaftliche Interessen. Angesichts instabiler Aktienkurse und Panik auf den Märkten suchen viele Anleger nach sicheren Investments und werden am Wörthersee fündig.

Keine „Top-Locations“

Zusammenfassung:

Am Wörthersee hat jede Lage seinen eigenen Reiz, daher gibt es keine wirklichen “Top-Locations”. Grundsätzlich sind jedoch die am Nordufer gelegenen Immobilien aufgrund der Verkehrsanbindung und Infrastruktur besser, als Seeimmobilien am Südufer.

Auszug aus dem Originaltext:

Generell sind Objekte auf der Norduferseite aber teurer, da Verkehrsanbindung und allgemeine Infrastruktur im Vergleich zum Südufer deutlich besser sind, der Lärm von Autobahn und Eisenbahn jedoch bis auf wenige Ausnahmen kaum wahrzunehmen ist. Tatsächlich beläuft sich aber selbst der Quadratmeterpreis für Wohnungen direkt neben der Gleisanlage von rund 3000 Euro aufwärts. Für den Traum vom eigenen Badestrand nehmen Käufer also auch gröbere Nachteile in Kauf.

 

 Hier können Sie den Artikel im Original lesen.

 

Source: Kärntner Tageszeitung (Juni 2010)

Back
Seidl Immobilien, Kärnten
FN 368172 f (Landesgericht Klagenfurt)
Imprint | Data privacy policy
Additional costs

9220 Velden am Wörthersee
Karawankenplatz 3
Kärnten – Österreich – Austria

Tel: +43 4274 2737
Fax: +43 4274 27371
E-Mail: office@seidl-immobilien.at